BORDFUNKE

Wochenrückblick 3

Wave05@2x.png
Wave04@2x.png
Wave02@2x.png
Wave03@2x.png
 
Wave01@2x.png

In Sinnfluten – Der Podcast zu Altenburg am Meer

Folge 3: Stadt(t)räume & Zukunft

Die dritte Folge unseres Podcasts dreht sich um „Stadt(t)räume & Zukunft“. Weil Altenburg jetzt vorübergehend am Meer liegt, säuft hier auch mal das ein oder andere Auto ab. Unsere Meerjungfrau Melusine nimmt sich eines Schiffbrüchigen an und erkundet mit ihm die Stadt. Gemeinsam begegnen sie Sozialarbeiter*innen, Klabautermännern und Bürgermeistern. Sie tauchen ein in die Geschichte der Stadt, durchschwimmen ihre Gegenwart und blicken Richtung Horizont in ihre Zukunft. Sind die Menschen in Altenburg einfach nur hier gestrandet oder haben sie einen verborgenen Schatz entdeckt? Das wollen auch die beiden Schüler und Nachwuchsreporter Jason und Kevin erfahren. Alle Mann an Bord – die Bordfunke sticht in See!

 

////

Von und mit den rasenden Reportern: Jason und Kevin

Musik: Rosanna Ter-Berg

Meerjungfrau: Ilana Reynolds

Besucher: Marko Kruppe

Redaktion und Produktion: Alida Lorenz, Jessica Paeschke, Silvio Schmidt, Ulrike Wolf, Marcel Brock, Marko Kruppe und Sophie Oldenstein 

Eine Produktion von Altenburg am Meer in Kooperation mit dem Theater Altenburg Gera

Künstlerische Leitung: Valentin Schmehl

Produktionsleitung: Agnes Kern

Veranstaltungsleitung: Constance Böhme und Julia Pohl

Ein Projekt der Other Music Academy, Weimar

In Sinnfluten - The podcast about Altenburg by the sea

Episode 3: City dreams & future

The third episode of our podcast is about "city dreams & future" ("Stadt(t)räume & Zukunft"). Because Altenburg is now temporarily located by the sea, one or the other car sinks here from time to time. Our mermaid Melusine takes on a castaway and explores the city with him. Together they meet social workers, goblin men and mayors. They dive into the history of the city, swim through its present and look towards the horizon into its future. Are the people of Altenburg simply stranded here or have they discovered a hidden treasure? That's what the two students and up-and-coming reporters Jason and Kevin want to find out. All aboard - the Bordfunke sets sail!

///

By and with the roving reporters: Jason and Kevin

Music: Rosanna Ter-Berg

Mermaid: Ilana Reynolds

Visitor: Marko Kruppe

Editing and Production: Alida Lorenz, Jessica Paeschke, Silvio Schmidt, Ulrike Wolf, Marcel Brock, Marko Kruppe and Sophie Oldenstein 

A production of Altenburg am Meer in cooperation with Theater Altenburg Gera

Artistic direction: Valentin Schmehl

Production management: Agnes Kern

Event management: Constance Böhme and Julia Pohl

 

A project of the Other Music Academy, Weimar

Woche 3: Ufer-Perspektiven

„Zurück in die Zukunft“ – so könnte man Woche 3 filmreif zusammenfassen. In den Werkstätten wandelten sich Pizzapappen zu „Zukunftsmuscheln" mit den Visionen und Wünschen der Schüler*innen für ihre Stadt, und die Podcast-Crew sprach mit jungen und jung gebliebenen Altenburger*innen über ihre Stadt „wie sie werden könnte“. 

Apropos: Auch die Mary-Jane kann kurzum Farbe bekennen, denn die heiß ersehnte Lieferung ist endlich eingetroffen. Außerdem hat ein neues Crewmitglied angeheuert, das den Volvo-Penta-Motor – das „Herz“ der alten Dame –, wieder zum Schlagen bringen kann!

In der Puppentheater-Werkstatt hatten wir diese Woche hohen und starken Besuch: Rummelsnuff legte an der Zora mit seinem Campingbus vor Anker! Sein neuer, apokalyptischer Song wird Teil des Puppenstücks werden.

Neben (Eis)Bergen an Arbeit schuf eine Fahrradtour durchs Altenburger Land Luft im Kopf und verbreitete sich Urlaubsfeeling beim Grillabend mit den Roten Zoras ;-). Unser „Knet-Dirk“ oder Mann der GIFs hat schon Recht: „Es fühlt sich an wie im Sommercamp sein.“ Mit sehr viel Spaß, genauso wie Themen mit Tiefgang!

Week 3: Shore perspectives

"Back to the future" - that's how you could sum up week 3 in a movie-like way. In the workshops, pizza caps were transformed into "future shells" with the visions and wishes of the students for their city, and the podcast crew spoke with young and young-at-heart Altenburger*innen about their city "as it could become". 

Speaking of which, the Mary-Jane can also briefly show its colors, because the much-awaited delivery has finally arrived. Also a new crew member who can make the Volvo Penta engine - the "heart" of the old lady -, beat again has hired!

In the puppet workshop we had a strong visitor: Rummelsnuff anchored at the Zora with his camping bus! His new, apocalyptic song will be part of the puppet play.

Besides (ice)mountains of work, a bike tour through the Altenburger Land created air in the head and spread vacation feeling at the barbecue with the Red Zoras ;-). Our "Knet-Dirk" or man of the GIFs is absolutely right: "It feels like being in the summer camp." With a lot of fun, as well as topics with depth!

all photos by thisismywork.online